Technik- und Sanitär-Erneuerungen Freibad Wiemersdorf

0.0/5 Wertung (0 Stimmen)

Das Freibad besteht seit ca. 60 Jahren in der Gemeinde als regionale Freizeiteinrichtung. Neben der reinen Schwimmbadnutzung finden auch Gemeindeveranstaltungen auf dem Grundstück statt. Das Freibad hat ein Nichtschwimmer-/Schwimmerbecken mit ca. 675 m² Wasserfläche und unterschiedlichen Wassertiefen. Zusätzlich gibt es ein Planschbecken, das derzeit nur noch mit max. 0-40 cm Wasser gefüllt wird und für Kleinkinder zur Verfügung steht. Beide Becken sind mit Schwimmbadfolie ausgekleidet. In einem weiteren Bauabschnitt soll das Kleinkinderbecken umgebaut und erneuert werden.

Weiterhin verfügt das Bad über ein Kiosk- und Kassenhaus und ein Blockhaus als Sanitätsraum und Raum für die Badeaufsicht. Im bestehenden Toiletten- und Umkleidegebäude von 1971 ist die gesamte Schwimmbadtechnik und sanitäre Anlagen untergebracht. Es gibt im Bestand ungenutzte und stark veraltete Umkleidekabinen (3 Damen und 3 Herren), sowie 3 Damen-WC und 2 Herren-WC mit 2 Urinalbecken.

Der gesamte Technik- und Sanitärbereich ist im Bestand ungeheizt. Im Rahmen der Baumaßnahme soll ein Teil des Sanitärgebäudes abgerissen und durch Fertigteilcontainer ersetzt werden. Der Technikbereich bleibt im Bestand unverändert erhalten.  Im Außenbereich befinden sich 2 Kaltwasserduschen mit Fußreinigungsbecken.
Zum Bad gehört eine großzügige Liegewiese. Erst seit 2009 verfügt das Schwimmbad über eine über Fernwärme versorgte Beheizung des Beckenwassers.

Projektbeschreibung
Im Bauabschnitt I a wird zunächst der baufällige Teil des Sanitärgebäudes abgebrochen. An gleicher Stelle werden zwei Sanitärcontainer aufgestellt. Um die Attraktivität zu erhöhen und die Gebäude langfristig haltbarer zu machen, wird ein Wetterschutzdach über den Sanitärcontainern errichtet und gleichzeitig so vergrößert, dass Außenumkleiden und ein überdachter Außenbereich entstehen können.
Im Bauabschnitt I b wird das bestehende Technikgebäude erneuert und dauerhaft instand gesetzt. Im Außenbereich werden weiterhin Außenanlagen und Beckenumrandungen überarbeitet und Entwässerungseinrichtungen erneuert.

Projektziele
Die Gemeinde Wiemersdorf beabsichtigt das bestehende Freibad der Gemeinde in mehreren Bauabschnitten zu erneuern und modernen Standards. Das Bad soll als örtliche und überregionale Freizeiteinrichtung im Rahmen der Infrastruktur erhalten und weiter betrieben werden. In einem vorangegangenen Projektabschnitt wurde das Freibad 2009 mit einer Fernwärmeleitung ausgestattet. Die Gemeinde ist nun in der Lage mit Hilfe der Abwärme einer Biogasanlage das Bad zu beheizen, welches zu einer deutlich erhöhten Akzeptanz und Nutzung geführt hat.

Mit der hier beantragten Maßnahme sollen im BA I a 2011/2012 die veralteten Sanitäreinrichtungen abgebrochen und durch neue aufgewertet werden. Das Freibad wird weiterhin mit Außenumkleiden und einer Überdachung ausgestattet. Im BA I b 2012/2013 ist es geplant das Technikgebäude und den Außenbereich um das Betriebsgebäude zu modernisieren.Als weiterer Ausblick ist in einem BA II der Umbau des Nichtschwimmerbeckens zu einem Kleinkinderplanschbecken geplant und wird derzeit projektiert. Dies ist nicht Bestandteil dieses Antrags.

Projektdetails

  • Antragsteller: Gemeinde Wiemersdorf
  • Trägerschaft: Öffentlich
  • Projektkosten (Euro): 143.537,68
  • Fördersumme (Euro): 50.000,00
  • Zeitraum: 2012

Verteilung der Projekte in der AktivRegion

Wir machen Zukunft

Elektromobilitaet Wildpark EekholtJugendbildungsstätte Barmstedt

Kontakt

Regionalmanagement Holsteiner Auenland
AktivRegion Geschäftsstelle

König-Christian-Str. 6
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 04192 2009 534

Kontaktformular