Straßenbeleuchtung Bokel

0.0/5 Wertung (0 Stimmen)
In der Gemeinde Bokel sollen die Leuchtstofflampen der Straßenbeleuchtung durch neue energiesparende Kompaktleuchtstofflampen erneuert werden.

Ausgangslage

Die Lampen der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Bokel sind ca. 30 Jahre alt. Die Leuchten sind auf Grund ihres fortgeschrittenen Alters in einem technisch schlechten Zustand. In der Gemeinde gibt es 49 Stück Pilzleuchten (Lilly Marleen) mit einer Gesamtleistung mit Vorschaltgerät von 89 Watt/Leuchte und 51 Stück Langfeldleuchten 2 Röhren mit einer Gesamtleistung mit Vorschaltgerät von 104 Watt/Leuchte.

Projektbeschreibung

Die alten Leuchtstofflampen sollen komplett durch neue Kompaktleuchtstofflampen mit EVG erneuert werden. Hierdurch sollen Energieeinsparungen und eine Senkung der CO2-Emmission erreicht werden. Die Pilzleuchten sollen durch neue Pilzleuchten ersetzt werden, die dann bei nahezu gleicher Beleuchtungsstärke nur noch eine Gesamtleistung mit Vorschaltgerät von ca. 25 Watt haben. Die Langfeldleuchten sollen dann nur noch eine Gesamtleistung mit Vorschaltgerät von ca. 61 Watt haben.

Projektziele

Durch die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf Energiesparlampen soll eine Reduzierung der Energiekosten und vor allem eine Reduzierung der Treibhausgasemission erreicht werden. Durch die neuen Leuchten kann bis zu ca. 72 % der Energiekosten eingespart und die CO2 Emission über 20 Jahre um ca. 216 t reduziert werden.

Projektdetails

  • Antragsteller: Gemeinde Bokel
  • Trägerschaft: Öffentlich
  • Projektkosten (Euro): 27.042,75
  • Fördersumme (Euro): 12.498,75
  • Zeitraum: 2010
  • Grund der Ablehung:
    Das Projekt wurde vom Projektbeirat ausführlich diskutiert und letztendlich mit folgender Begründung abgelehnt. Die Erneuerung von Straßenleuchten ist ein aktuelles Thema in vielen Gemeinden. Der Wechsel auf die neuen Energiesparlampen amortisiert sich für gewöhnlich innerhalb von 5-8 Jahren. Daher sieht der Projektbeirat keine Notwendigkeit für eine Förderung, deren Wirkungsrahmen auf 12 Jahre angesetzt ist.

Verteilung der Projekte in der AktivRegion

Wir machen Zukunft

Elektromobilitaet Wildpark EekholtJugendbildungsstätte Barmstedt

Kontakt

Regionalmanagement Holsteiner Auenland
AktivRegion Geschäftsstelle

König-Christian-Str. 6
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 04192 2009 534

Kontaktformular