Störtörn – Optimierung der touristischen Infrastruktur

1.0/5 Wertung (1 Stimmen)

Die Stör ist der größte Nebenfluss der Elbe. Seit 2003 arbeiten die Kommunen und Touristiker entlang des Flusses an der Verbesserung der touristischen Infrastruktur und an dessen touristischer Vermarktung. Die Stör verbindet in der Region die Orte mit Tourismusbüros (Glückstadt, Wilster, Itzehoe, Kellinghusen, Bad Bramstedt) und kleinere Orte mit ländlicher touristischer Infrastruktur (Kanuanleger, Wohnmobilstellplätze, Segelhäfen, Landcafés).

Kooperationsprojekt der AktivRegionen Holsteiner Auenland und Steinburg

Die Angebote werden von den Touristinformationen und vom Unterelbe Tourismus e.V. in Kooperation mit dem Holsteiner Auenland e.V. vermarktet. Der Unterelbe Tourismus e.V. ist die lokale touristische Marketingorganisation der Kreise Steinburg und Pinneberg. Mitglied im Verein sind alle Tourismusorte der Region. Der Verein ist Mitglied im Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V. Er ist Partner der tash in der Familien- und BestAger-Kampagne. Zentrale Produktlinien der Tourismusvermarktung sind Radfahren, Wasserwandern, Wohnmobiltourismus, Segeln, Gruppenreisen und Familien.

Der Unterelbe Tourimus e.V. weist in seinem Wirtschaftsplan eine gesonderte Position für den Störtörn, d.h. für die Vermarktung touristischer Produkte an der Stör auf.

Die Stör verläuft durch die beiden AktivRegionen Holsteiner Auenland und Steinburg.

Im Rahmen der Erstellung der integrierten Entwicklungsstrategien beider Region wurden Projekte entwickelt, die die touristische Infrastruktur entlang der Stör gezielt verbessern.

Die insgesamt sechs kommunalen Infrastrukturprojekte verbessern die Produktlinien entlang der Stör und beseitigen zurzeit noch vorhandene Schwachstellen im touristischen Angebot:
  • Deichwanderweg an der Stör, Gemeinde Bahrenfleth
  • Biwakplatz, Stadt Bad Bramstedt
  • Wanderwegebeschilderung, Stadt Bad Bramstedt
  • Anleger für Wasserwanderer, Stadt Itzehoe
  • Archimedische Wasserförderschnecke Bockmühle Honigfleth, Amt Wilstermarsch
  • Gastliegeplätze für Sportboote, Satdt Glückstadt

Projektdetails

  • Antragsteller: Verschiedene öffentliche Träger
  • Trägerschaft: Öffentlich
  • Projektkosten (Euro): 635.187,78
  • Fördersumme (Euro): 295.474,92
  • Zeitraum: 01.01. bis 31.12.2009

Verteilung der Projekte in der AktivRegion

Wir machen Zukunft

Elektromobilitaet Wildpark EekholtJugendbildungsstätte Barmstedt

Kontakt

Regionalmanagement Holsteiner Auenland
AktivRegion Geschäftsstelle

König-Christian-Str. 6
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 04192 2009 534

Kontaktformular