Ortsentwicklungsplan Brokstedt 2020

0.0/5 Wertung (0 Stimmen)
Mithilfe eines Ortsentwicklungskonzeptes sollen in Brokstedt die Ideen und Maßnahmen des Prozesses "Zukunftsfähige Gemeinden" umgesetzt werden.

Ausgangslage

Die AktivRegion Holsteiner Auenland hat in einem Auswahlverfahren in 2011 Gemeinden der AktivRegion angeboten, einen Moderationsprozess in Gemeinden unter Einbindung der Bevölkerung durchzuführen. Zielsetzung sollte es sein, für die Gemeinde wichtige Projekte bis 2020 vor dem Hintergrund der aktuellen Veränderungsprozesse (demographischer Wandel, Klima- und Energiewende, veränderte Anforderungen von Bürgern und Bürgerinnen) zu entwickeln und zu diskutieren. Brokstedt hat dieses Angebot wahrgenommen. Ausgehend von einer Einwohnerversammlung im November 2011 wurden in drei moderierten Sitzungen die aktuelle Situation sowie Chancen und Risiken sowie Stärken und Schwächen diskutiert.

Ziele bis 2020 für Brokstedt

1.    Erhalt des landwirtschaftlich geprägten Dorfcharakters

2.    Sicherung der vorhandenen Angebote der Daseinsvorsorge (Permanente Beobachtung der vorhandenen Angebote)

3.    Erhalt und Weiterentwicklung des attraktiven Schul- und Sportzentrums und Weiterentwicklung zum „Haus des Lebens und Lernens“

4.    Gezielte Entwicklung von betreuten Wohnangeboten (zentrumsnah)

5.    Nachhaltige Breitbandversorgung in der Gemeinde sicherstellen.

6.    Sicherung des Bahnanschlusses und Integration in den HVV (Hamburger Verkehrsverbund)

7.    Nachhaltige Förderung und Unterstützung des Ehrenamtes und der Dorfgemeinschaft

 

Folgende Maßnahmen sollen in dem Ortsentwicklungsplan bearbeitet werden:

1. Aufstellung eines Innerortsentwicklungskonzeptes

In einem ersten Schritt erfolgt eine flächendeckende Ermittlung der Potentialflächen. Als Potentialflächen werden Flächen bezeichnet, die aus städtebaulicher Sicht geeignet sind, weitere Wohneinheiten aufzunehmen. Anschließend erfolgt eine Bewertung der Potentialflächen nach Flächen mit Baurecht, Flächen mit Baurecht und Realisierungshemmnissen, Flächen mit Planungserfordernis. Die Ergebnisse werden in einer Karte und in einer Datenbank zusammengefasst.

In einem zweiten Schritt erfolgt die Ansprache und Beratung ausgewählter Eigentümer. Dies können Eigentümer von Flächen sein, die baulich nachverdichtet werden können oder von Flächen und Gebäuden, die un- oder untergenutzt sind.

2. Darstellungen zur Verbesserung der Naherholungsinfrastruktur

3. Konzeption zum Senioren-Wohnen und Single-Wohnen

4. Vorschläge zur Weiterentwicklung der Schule zum Haus des Lebens- und Lernens

Projektdetails

  • Antragsteller: Gemeinde Brokstedt
  • Trägerschaft: Öffentlich
  • Projektkosten (Euro): 28.560,00
  • Fördersumme (Euro): 13.200,00
  • Zeitraum: Juli-November 2012

Verteilung der Projekte in der AktivRegion

Wir machen Zukunft

Elektromobilitaet Wildpark EekholtJugendbildungsstätte Barmstedt

Kontakt

Regionalmanagement Holsteiner Auenland
AktivRegion Geschäftsstelle

König-Christian-Str. 6
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 04192 2009 534

Kontaktformular