Freibad Alveslohe

0.0/5 Wertung (0 Stimmen)

Das Freibad der Gemeinde Alveslohe wurde 1938 erbaut und erfreut sich seit dem einer stetigen Besucherzahl. Das Bad ist in den Sommermonaten vom 01. Mai bis 31. August geöffnet und ca. 8.000 Besucher, gerade auch aus den Nachbargemeinden nutzen das wunderschön, direkt an der Pinnau, am südlichen Ortsrand gelegene Schwimmbad jährlich. 1974 wurde das Bad ausbetoniert und die Umläufe bepflastert. Des Weiteren bestehen seit dieser Zeit eine Klärgrube und ein Gebäude mit sanitären Anlagen und Duschen. 2003 wurde durch den Fachausschuss Bildung, Sport und Soziales eine Arbeitsgruppe einberufen, welche nach kurzer Zeit ein Sanierungskonzept für das mittlerweile sanierungsbedürftige Schwimmbad erstellte. Das Konzept beinhaltete den Bau eines neuen Technikgebäudes, um das Freibad auf einen aktuellen Stand der Technik zu bringen. In den Jahren 2006 bis 2008 wurden die Sanierungsarbeiten durchgeführt. Dazu gehörten u.a. das Verlegen neuer Rohrleitungen, die Sanierung des Beckens, der Bau des Technikgebäudes und der Einbau neuer Filteranlagen. Das Gesamtvolumen betrug 425.000 Euro, wovon 80.000 Euro an Zuschüssen aus dem Programm der ländlichen Struktur- und Entwicklungsanalysen kamen.

2003 wurde ein Freibadförderverein gegründet, welcher derzeit 125 Mitglieder zählt und welcher sich aktiv um den Erhalt und den Betrieb des Freibades kümmert.

Um die 2006 begonnenen Sanierungsarbeiten vollständig abzuschließen, ist es nötig, das baufällige Gebäude mit den sanitären Einrichtungen zu erneuern.

Die Maßnahme beinhaltet den Umbau des Sanitärgebäudes auf dem Gelände des Freibades. Das Gebäude wurde 1973 errichtet und befindet sich in sanierungsbedürftigem Zustand. Um Kosten zu sparen entschied die Gemeinde keinen Neubau, sondern einen Umbau des Gebäudes, durchzuführen. Der Bauantrag wurde bereits beim Kreis Segeberg eingereicht. Die Maßnahme soll im Februar 2009 begonnen werden.

Das Gebäude beinhaltet die Umkleideräume, sanitäre Anlagen, wie Toiletten und Duschen, den Bereich des Schwimmmeisters mit Erster-Hilfe-Station und einen kleinen Verkaufsstand. Mit den Umbauten soll das Gebäude optisch an das neue Technikgebäude angepasst werden.

Die einzelnen Baumaßnahmen beinhalten:

  • den Abbruch und die Entsorgung des vorhandenen Eternitdaches,
  • den Hochwasserschutz durch hochgezogene wasserdichte Fundamente auf der Au-Seite inkl. Erdarbeiten,
  • das Ändern der vorhandenen Wände, Türdurchbrüche etc.,
  • der Bau eines neuen Daches entsprechend dem des Technikgebäudes inkl. Dachkonstruktion und Eindeckung, sowie Dachrinnen und Regenfallrohre,
  • das Verblenden des Gebäudes entsprechend der des Technikgebäudes inkl. Außentüren und Jalousien,
  • Sanitär- und Fliesenarbeiten, inkl. Elektroarbeiten,
  • Bau einer Warmwasserbereitung durch Solarheizung, 5-6 Kollektoren a 2,37m², 500 Liter-Speicher, sowie dazugehörige Technik,
  • Die Baunebenkosten (15%).

Projektdetails

  • Antragsteller: Gemeinde Alveslohe
  • Trägerschaft: Öffentlich
  • Projektkosten (Euro): 94.426,50
  • Fördersumme (Euro): 43.642,50
  • Zeitraum: 01.04. bis 31.12.2009

Verteilung der Projekte in der AktivRegion

Wir machen Zukunft

Elektromobilitaet Wildpark EekholtJugendbildungsstätte Barmstedt

Kontakt

Regionalmanagement Holsteiner Auenland
AktivRegion Geschäftsstelle

König-Christian-Str. 6
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 04192 2009 534

Kontaktformular